Newsletter 1 - Januar 2013

Druck

Diese e-Mail enthält Bilder. Wenn Sie diese nicht sehen können, oder wenn
der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, dann klicken Sie hier..

logo newsletter3

Zürcher Talent-Tauschnetz - für unbürokratische Alltagshilfe

hand uhr ausschnitt v1haende alt jung

Newsletter  1/2013

header-abschluss-unten

 

 

 Zürich, 18. November 2017/mb

Hallo Markus Boller

Dies ist die erste Ausgabe unseres neuen give&get Newsletters mit aktuellen Informationen und Beiträgen aus unserem Verein und über unsere Tausch-Plattform. Wir freuen uns über Ihr Feedback!
Viel Spass bei der Lektüre!
 

Zum Inhalt:

 
 

Aktuell/News

news

Gedanken zum Jahreswechsel:
(von Stefan Staub, Präsident give&get) 

Vor 14 Monaten ist give&get, das Zürcher Talent-Tauschnetz für unbürokratische Alltagshilfe gestartet. Bis heute haben sich bereits rund 200 Mitglieder auf der Tausch-Plattform www.giveandget.ch registriert. Dies freut uns ausserordentlich. Zur positiven Entwicklung des give&get Mitglieder-bestandes haben sowohl die vielen Medienberichte, die durch den Vorstand durchgeführten Info-Anlässe und Standaktionen, aber auch die ‚Mund-zu-Mund-Werbung’ unserer Mitglieder beigetragen. Zudem haben sich die im Laufe dieses Jahres vereinbarten und realisierten Kooperationen mit drei regionalen Tauschnetzen sehr positiv auf die Zahl der auf der Tausch-Plattform registrierten Mitglieder ausgewirkt. Das Ämtler Tauschnetz, VAZYT Winterthur, sowie der Tauschkreis Wädenswil, sind heute als regionale Partner give&get angeschlossen.
   >>  zum ganzen Artikel >> 
 

Agenda / Vereins-Anlässe 2013

agenda2

Im nächsten Jahr sind bei give&get wieder viele interessante Vereinsanlässe geplant:
(>>  Veranstaltungskalender >>)

Neben den Tausch-Treffs in Affoltern am Albis, Wädenswil, Winterthur und Zürich, sowie den periodischen Informations- und Willkommens-anlässen für neue Mitglieder und Interessenten findet am 8. Februar 2013 ein Special-Winterevent statt: Wir treffen uns zum gemütlichen Fondueplausch auf dem Üetliberg. Dabei steht das persönliche Kennenlernen im Vordergrund. Aber auch das Gespräch über Tauschaktivitäten soll in diesem ungezwungenen Rahmen möglich sein.

Im Rahmen von ‚Zürich tauscht’ planen wir einen gemeinsamen Anlass. Der Vorstand von give&get schlägt einen sogenannten ‚Give-Event’ vor. Bei diesem Anlass geht es vor allem um das Geben, ohne dabei etwas zu empfangen. Nach dem Motto «tue Gutes und sprich darüber» möchten wir unsere Tauschnetze einer breiteren Öffentlichkeit näherbringen. Dieser Event soll auch....   >>  zum ganzen Artikel  >>

Zeit tauschen - Zeit schenken

tausch-tipp

Neben der Arbeitszeit und der Freizeit existiert eine dritte Zeit, die innerhalb unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt: die Sozialzeit. Sozialzeit kann verschiedene Formen annehmen, man kann sie schenken oder auch tauschen. Sozialzeit kann als länger dauernder Einsatz zugunsten unserer Gesellschaft geleistet oder auch stundenweise über das ganze Leben verteilt werden. Sozialzeit muss weiter an Bedeutung gewinnen und in einem Lebenslauf einen wichtigen Stellenwert bekommen; praktisch gelebte Solidarität sollte vermehrt wieder zu einem zentralen Wert werden. Das verlangt Veränderungen in der Einstellung, die nur langfristig und in kleinen Schritten erreicht werden. Diese Erkenntnisse sind nicht neu, sie stammen nämlich sinngemäss aus dem Abschlussbericht des Projektes ‚Sozialzeit für Winterthur’ vom 12. Dezember 1995 und führten in der Folge zur Gründung von VAZYT, der unseres Wissens ersten Zeittauschbörse in der Schweiz.
>>  zum ganzen Artikel  >> 

Kurzgeschichte

medien

Eine kurze Weihnachtsgeschichte

Eines dunklen Tages kam ein Zündholz zu einer Kerze und sagte: Höre Kerze, ich hab den Auftrag, dich anzuzünden. Oh nein, entgegnete die Kerze erschrocken, sobald ich brenne sind meine Tage gezählt und niemand mehr wird meine Schönheit bewundern. Da fragte das Zündholz: Aber hör mal, willst du denn dein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne je wirklich gelebt zu haben? Die Kerze schluchzte und entgegnete: Aber brennen tut doch weh und zehrt an meinen Kräften. Das ist wahr, entgegnete das Zündholz, aber das ist auch das Geheimnis unserer Berufung: Wir sind berufen, Licht zu bringen. Zünde ich dich nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Und du bist die Kerze, berufen für andere zu leuchten und Wärme zu spenden. Alles was du gibst - auch wenn es weh tut und deine Kraft verzehrt – wird verwandelt in Licht und Wärme für andere. Du gehst nicht verloren, wenn die Flamme dich verzehrt - und andere werden dein Feuer weitertragen. Nur wenn du dich versagst, wirst du wirklich sterben. Da sagte die Kerze voller Erwartung: Ich bitte dich, zünde mich an. (aus: Adventsbrief, Diakonie Nidelbad)
 

Angebote und Gesuche

angebote

Das Angebot auf unserer Plattform ist schon sehr reichthaltig geworden. Aktuell sind 33 Gesuche und 200 Angebote aufgeschaltet. Schaut euch doch wieder einmal um in unserer Marktzeitung oder sucht euch über die auf 'Inserate online' möglichen Suchkriterien genau das Angebot heraus, auf das ihr schon lange gewartet habt oder findet das Gesuch, das auf ein eigenes Angebot geradewegs zugeschnitten ist. Und bedenkt - ob Gesuch oder Angebot - für ein erfolgreiches Tauschgeschäft muss man aktiv werden. Wenn jeder darauf wartet, dass sich ein anderer auf ein geschaltetes Inserat meldet - geschieht gar nichts. Und das ist bei der Fülle an interessanten Angeboten doch mehr als schade.

Und hier gelangen Sie direkt zum Tauschmarkt auf unserer Plattform!

header-abschluss-unten
Möchten Sie den News-Letter künftig nicht mehr erhalten? 
Hier können Sie ihn abbestellen >>
Powered by AcyMailing