Nein. Der erzielte “Umsatz“ kann zwar grundsätzlich als selbständiges Einkommen betrachtet werden. Davon können jedoch die Gewinnungskosten abgezogen werden, welche sich in einer Zeit-Tauschbörse definitionsgemäss mittelfristig die Waage halten sollen.

 

Zurück